Und dann blieb Polly...

Leider mussten wir feststellen, dass einer unserer Zwerge, wir haben sie auf den Namen "Polly" getauft, einen Geburtsfehler hat.

Ihr After ist nicht voll entwickelt, was bedeutet, dass sie keinen Kot absetzen kann. Bisher ist der dünnflüssige Kot über ein Loch in der Vagina mehr oder weniger abgeführt worden. Dies funktioniert mit festem Kot jedoch nicht und sie drohte an einer Verstopfung zu sterben. Wir starteten einen Ärztemarathon und mussten uns oft mit dem Thema Euthanasie auseinandersetzen.

Da wir allerdings für jedes unserer Tiere kämpfen, fanden wir einen Tierarzt, der bereit war, unsere Polly zu operieren. Wider aller Erwartungen überstand Polly die OP und der Geburtsfehler konnte behoben werden. Natürlich ist unsere Kleine noch lange nicht über den Berg, aber sie darf morgen von ihrer Pflegemama abgeholt werden und dann kämpfen wir weiter. Denn Wunder passieren immer wieder!