Wie geht es der Katze aus dem Bauzaun?

Wir hatten Euch ja vor kurzem von der Perserkatze berichtet, die sich mit ihren verfilzten Haaren in einem Zaun verfangen hatte und von uns gerettet wurde.

Die klapperdürre `Amari` (ehemals Puppe) erholt sich nun langsam in unserem Tierheim in Zossen und bringt dank ihres guten Appetits schon etwas mehr Gewicht auf die Waage. Das ist wichtig, denn die Kleine muss erneut am Schwanz operiert werden, wo an der Amputationsstelle noch mehr abgestorbenes Gewebe zu entfernen ist. Und die Strapazen einer Narkose lassen sich besser mit ein paar hundert Gramm mehr auf den Rippen überstehen. Jetzt, wo sich `Amari` bei uns entspannen kann, zeigt sich auch der liebenswerte und verschmuste Charakter der kleinen Katze, die sich für jede Streicheleinheit mit lautem Schnurren bedankt.