Mach´s gut, Egon!

Jeder unserer Mitarbeiter, Bundesfreiwilligen, Praktikanten und Ehrenamtlichen, aber auch viele von unseren Besuchern werden unsere grauen Eminenzen aus dem Bauwagen kennen. Es handelt sich dabei um unsere Haus- und Hofkatzen. Seit über einem Jahrzehnt hat uns unsere 4er Bande begleitet. Im letzten Jahr mussten wir schon unsere Sabine gehen lassen und nun hat uns auch unser Egon verlassen.

Uns wird unser „Felix-Kater“ fehlen! Jeden Morgen zum Frühstück stand er pünktlich auf der Matte und teilte uns mit, dass er kurz vorm Verhungern stünde. Bevor er dann lostigerte, um das Revier zu erkunden, oder sich seine Hühnchenstücke von unseren Ehrenamtlichen abzuholen. Gerade im Sommer hat man ihn dann oft nachmittags mit seinem Kumpel Alfonso in der Sommersonne faulenzen sehen und am Abend ging es dann auf Stippvisite über das Tierheimgelände.

Nun sind es nur noch Minka und Alfonso, die uns täglich begrüßen und Egon wird auch bei den beiden eine schmerzliche Lücke hinterlassen.

Wir hoffen, dass es dir dort, wo du jetzt bist, gut geht und dass das Frühstück pünktlich auf dem Tisch steht. Grüße uns Sabine und nascht nicht zu viel Hühnchen auf der anderen Seite.