aktion tier Zossen Tierheim und Tierschutzzentrum
Logo: aktion tier – menschen für tiere e.V.
Logo: aktion tier Tierheim Zossen e.V.
Über uns

Das Kitty-Forum in Zossen

Das Projekt Kitty ist ein bundesweites Straßenkatzen-Hilfsprojekt, das bereits im Jahr 2002 von aktion tier ins Leben gerufen wurde. Das Projekt hat es sich zur Aufgabe gemacht durch Kastration, tiermedizinische Betreuung und kontrollierte Fütterung das Leid der deutschen Straßenkatzen zu lindern.

09. Juli 2021
Straßenkatzen an der Futterstelle eines Kitty-Forums.
Straßenkatzen an der Futterstelle eines Kitty-Forums. Foto: © aktion tier e.V.

Zurzeit wird das Projekt durch 19 sogenannter Kitty-Foren realisiert, wovon sich auch eines auf dem Gelände des aktion tier – tierheim zossen e.V. befindet. Kitty-Foren sind Zentren, von denen aus die benötigte Hilfe für die Straßenkatzen organisiert wird. Die einzelnen Foren werden entweder von lokalen aktion tier-Partnern vor Ort oder von aktion tier in Eigenregie betrieben. Hier finden Sie alle unsere Kitty-Foren bundesweit und viele weitere Informationen zum Projekt Kitty.

Was muss ich tun, wenn ich eine freilebende Straßenkatze im Kitty-Forum Zossen kastrieren lassen möchte?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Die herrenlosen Straßenkatzen werden uns von den Fütterern gemeldet und wir vereinbaren einen Termin für die Kastration.

Die in der Regel sehr scheuen Tiere werden mit Hilfe von Lebendfallen gefangen und zu den verabredeten Terminen zu uns gebracht.

Wie läuft die Kastration im Kitty-Forum Zossen ab?

Bei uns angekommen, verbringen die Straßenkatzen eine Nacht auf der Quarantäne zum Ausnüchtern.

Da man bei einer freilebenden Straßenkatzen nie genau sagen kann, wann sie das letzte Mal gefressen hat, ist dies notwendig, um kein Risiko bei der Anästhesie einzugehen. Liegt das Tier in Narkose wird es kastriert.

Ist die Katze kastriert, nutzt unsere Tierärztin die Zeit der Anästhesie um auch gleich die Augen, Ohren und Zähne zu kontrollieren.
Sollte beispielweise die Entfernung von Zahnstein notwendig sein, kann dies gleich mit erfolgen. Während der Narkose wird die Katze zusätzlich mit einem Microchip gekennzeichnet und gegen Endo- und Ektoparasiten behandelt.

Was passiert mit den Straßenkatzen nach der Kastration und Behandlung durch das Kitty-Forum Zossen?

Nach erfolgreicher Kastration bleiben die Straßenkatzen wenige Tage zur Erholung bei uns auf der Quarantäne und können dann von den Fütterern abgeholt, an der ursprünglichen Fangstelle wieder freigelassen und dort weiterversorgt werden.

Kann ich Straßenkatzen nur zur Kastration in das Kitty-Forum Zossen bringen oder werden auch verletzte und/oder kranke Straßenkatzen behandelt?

Das Kitty-Forum Zossen bietet nicht nur die Möglichkeit herrenlose Streunerkatzen kostenfrei kastrieren zu lassen, sondern nimmt sich auch der weiteren tiermedizinischen Versorgung der Tiere an.

So können also auch verletzte oder kranke Katzen bei uns behandelt werden und falls notwendig, bei uns auf der Quarantäne bis zur Genesung gepflegt werden. Jede Katze erhält beim Erstkontakt mit dem Projekt ihren eigenen Kitty-Pass. Dieser ist quasi die Krankenakte des Tieres und enthält alle wichtigen Informationen zu dem Tier und den bisher bei uns erfolgten Behandlungen.

Durch diese Dokumentation ist es uns möglich beispielsweise auch chronische Erkrankungen festzustellen.

Eine Impfung der Streunerkatzen ist durch das Kitty-Forum Zossen leider nicht möglich.

Bekomme ich vom Kitty-Forum Zossen auch Fangequipment gestellt?

Gerne stellen wir für das Einfangen der herrenlosen Streuner Fangequipment wie Lebendfallen, Umsetzer, Transportkörbe, Monsterfallen, etc. zur Verfügung. Bei der Abholung des Fangmaterials erklären wir Ihnen bei uns auf dem Gelände den tierschutzgerechten Einsatz der Lebendfallen.

Die Nutzung des Equipments ist kostenlos.

Wir nehmen lediglich eine Kaution für den Verleih unseres Materials. Diese beträgt pro Falle 50 € und pro Umsetzer/ Transportkorb 10 €. Sobald das Fangequipment wieder bei uns abgegeben wurde, wird die Kaution wieder ausgezahlt.

Ich habe verwilderte Straßenkatzen, die ich regelmäßig versorge und die kastriert werden müssen. Kommt ihr diese auch fangen?

In der Regel fangen die Betreuer nach einer Einweisung in das Fangequipment die Katzen selbst ein und bringen diese dann zu verabredeten Terminen zu uns nach Zossen. In Ausnahmefällen und wenn es unsere personellen und zeitlichen Ressourcen zulassen, helfen wir gerne auch beim Einfangen der Streunerkatzen oder versuchen über andere Wege eine Fanghilfe zu organisieren.

Nimmt das Kitty-Forum Zossen Straßenkatzen zur Vermittlung auf?

Nein.

Verwilderte Straßenkatzen, die auf der Straße geboren wurden und die Freiheit gewohnt sind, sind nicht für die Vermittlung geeignet.

Die herrenlosen Tiere gehen in geschlossenen Räumen regelrecht die Wände hoch und haben großen Stress, wenn sie sich in unmittelbarer Nähe zum Menschen befinden und nicht fliehen können. Es wäre aus unserer Sicht also nicht tierschutzgerecht diese Tiere im Tierheim zu behalten und in ein Zuhause zu vermitteln.

In ganz seltenen Fällen kommt es vor, dass sich eine Straßenkatze während Ihres Aufenthalts in unserem Kitty-Forum Zossen als handzahm erweist. Zeigt das Tier also, dass es die Nähe zum Menschen gut aushalten und im besten Falle sogar genießen kann, bleibt dieses auch nach der Kastration bei uns und wird dann durch das aktion tier-tierheim zossen e.V. in ein Zuhause vermittelt, um ihr ein weiteres Leben auf der Straße zu ersparen.

Diese Entscheidung müssen wir aber immer vom jeweiligen Tier abhängig machen.

Was ist mit tragenden Straßenkatzen?

Tragende Straßenkatzen bekommen bei uns, sofern unserer Kapazitäten dies zulassen, entweder ein Zimmer oder einen Auslauf zur Verfügung gestellt. Dort haben sie die Möglichkeit ihren Nachwuchs im geschützten Raum zur Welt zur bringen.

Nach einer erfolgreichen Säuge- und Erziehungszeit werden die Katzenmütter kastriert und an ihrer ursprünglichen Futterstelle wieder freigelassen.

Die Kitten werden durch das aktion tier – tierheim zossen e.V. entweder immer zu zweit oder in einen Haushalt mit einem vom Alter und Charakter her passenden Partnertier vermittelt.

Habe ich die Möglichkeit Futter für die von mir betreuten Straßenkatzen vom Kitty-Forum Zossen zu bekommen?

Ja.

Schon seit vielen Jahren unterstützt das Kitty-Forum Zossen die Straßenkatzen-Betreuer mit hochwertigem, getreide- und zuckerfreiem Trockenfutter. Sollten Sie eine Futterstelle für freilebende Straßenkatzen betreiben und Hilfe in Form von Futter benötigen, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Hat das Kitty-Forum Zossen die Möglichkeit Straßenkatzen umzusiedeln?

Nein.

Die Möglichkeit Straßenkatzen umzusiedeln haben wir leider nicht. Das Umsiedeln von Streunerkatzen ist immer nur dann erfolgreich, wenn am neuen Standort die Möglichkeit besteht, die Katzen in der ersten Zeit örtlich zu binden.

Es muss also ein Freigehege, ein großer Schupppen, ein altes Stallgebäude oder ähnliches vorhanden sein, in dem die Katzen erstmal ausbruchssicher untergebracht werden können. Nach einer Eingewöhnungszeit von etwa 2 Wochen (das kann je nach Tier etwas variieren), sind die Katzen in der Regel wieder so standorttreu geworden, dass sie sich auch nach dem Erkunden der neuen Umgebung wieder an der Futterstelle anfinden und die Versorgung dort gerne in Anspruch nehmen.

Da uns leider kaum Futterstellen bekannt sind, die die Voraussetzungen für das erfolgreiche Umsiedeln von freilebenden Straßenkatzen erfüllen, sind uns in solchen Fällen leider häufig die Hände gebunden.

Woher weiß ich, ob es sich bei der von mir gefundenen Katze um eine Straßenkatze oder um eine Privatkatze mit Freigang handelt?

Leider gibt es keine eindeutigen Merkmale, die eine Streunerkatze von einer Privatkatze mit Freigang oder einem frisch ausgesetzten Tier unterscheiden lassen. Straßenkatzen sind Menschen gegenüber sehr scheu und lassen sich in der Regel nicht anfassen.

Manchmal lässt auch der Pflege – und Ernährungszustand des Tieres eine Vermutung zu. Häufig hinterlässt das harte Leben auf der Straße seine Spuren beispielweise in Form von alten Bissverletzungen, Parasitenbefall oder Unterernährung.

Eine Katze, die sofort freudig auf Sie zukommt und Ihnen fröhlich schnurrend um die Beine streicht ist mit sehr großer Wahrscheinlichkeit keine Straßenkatze, sondern entweder eine Privatkatze mit Freigang oder ein Fundtier, dass in die für den Fundort zuständige Tiersammelstelle gehört.

Bei jeder Katze, die uns ins Kitty-Forum Zossen gebracht wird, schauen wir als erstes nach einem Microchip.